Diese Webseite verwendet ausschließlich funktionale Cookies und setzt keine Werbe- oder Tracking-Cookies. OK
Logo
Menü ein- und ausblenden
Logo
Hintergrundbild anzeigen

Restaurierung Haus der Laune

Restaurierung Haus der Laune

Seit nunmehr vielen Jahren präsentiert sich das Haus der Laune im Schlosspark Laxenburg als Ruine, die einstige Pracht konnte in diesem Zeitraum nur mehr erahnt werden. Bei diesem Staffagegebäude handelt es sich aber um die Reste eines wohl einzigartigen Objektes in Österreich.

Dieses kuriose und viel umrätselte Bauwerk wurde nach den Entwürfen des Architekten Johann Ferdinand Hetzendorf von Hohenberg in den späten neunziger Jahren des 18. Jahrhunderts erbaut. Heute existieren zwar nur mehr die Grundmauern; ein Modell im Historischen Museum der Stadt Wien (1799), viele zeitgenössische Darstellungen und Beschreibungen geben aber darüber eine präzise Auskunft, wie das „Haus der Laune" ursprünglich ausgesehen hat. Nach den Verwüstungen der französischen Besatzungsmacht im Jahre 1809 wurde das Bauwerk 1812 von Architekt Alois Pichl in gotisierendem Stil neu entworfen (aber nicht verwirklicht) und schließlich 1814 als biederes „Lusthaus im Eichenhain" innen und außen erneuert.

Der zweite Weltkrieg brachte einen erneuten Niedergang, zahlreiche Versuche zur Rettung des Gebäudes sind bis dato immer wieder gescheitert. 2017 startete das Bundesdenkmalamt erneut eine Initiative zur Konservierung der Ruine, die nun von Erfolg gekrönt werden sollte. Gemeinsam mit dem Land Niederösterreich und der Schloss Laxenburg Betriebsgesellschaft mbH wird ab dem Frühjahr 2019 eine Restaurierung vorgenommen. Die Ruine wird in ihrem heutigen Zustand renoviert und mit einem Schutzdach versehen. Dadurch kann die Ruine im Laufe des Jahres 2020 erstmals wieder für die Besucherinnen und Besucher begehbar gemacht werden.

Unser herzlicher Dank gilt dem Bundesdenkmalamt sowie dem Land Niederösterreich, ohne diese beiden Partner wäre das Zustandekommen dieses Projektes nicht möglich gewesen. Wir freuen uns sehr über das Gelingen der nunmehrigen Baumaßnahmen und noch mehr freuen wir uns auf die Fertigstellung für unsere Besucherinnen und Besucher im kommenden Jahr!

Ihre

Schloss Laxenburg Betriebsgesellschaft mbH

 

Foto: Einreichplan Architekt DI Wolfgang Pfoser und Architekt DI Richard Zeitlhuber †

TEILEN
Machen Sie Ihre Freunde auf den Schlosspark Laxenburg aufmerksam! Teilen Sie unsere Webseite gleich mit Ihren Social-Media-Kontakten:

Zur Desktop-Version