Gotische Brücke

Die gotische Brücke ist mit rund 12 Meter Höhe die größte und imposanteste Brücke im Schlosspark Laxenburg. Bereits 1798 für den "Rittergau" des Schlossparks geplant ist sie 1810 vollendet worden.

Gotische BrückeIhr kühner Spitzbogen steht parallel zum Felsenbogen der benachbarten Grotte und symbolisiert dadurch das Kunstwerk gegenüber dem Naturwerk. Es wird durch diese Architektur auch klargemacht, dass der gotische Stil „naturverbunden" ist und dass der Mensch die Natur als vorbildhafte Kunstschöpferin anerkennen muss. Die Reliefs an dieser Brücke sind ein Werk des Bildhauers Franz Kähsmann.

In Sichtweite der Brücke befindet sich der mit Säulenpappeln bepflanzte Rousseauhügel, eine Imitation der "Île des peupliers" (Insel der Pappeln) im Schlosspark Ermenonville nahe Paris. Auf dieser Insel hat der große Philosoph Jean-Jacques Rousseau 1778 seine letzte Ruhestätte gefunden.

 

Ausführliche Informationen finden Sie in den Büchern:

Erhältlich im Museumsshop Franzensburg und an allen Parkkassen